Rasen säen

Post image for Rasen säen

Wenn sie einen neuen Rasen anlegen wollen, sollten sie einige Punkte beachten. Damit auch dauerhaft  ein schöner Rasen sie erfreut und das Thema Rasenpflege Sie nicht ständig in Anspruch nimmt.

Wenn sie einen schlecht angelegten Rasen schon haben sollten, ist ein erneutes anlegen ebenfalls ratsam. Denn auch mit der besten Rasenpflege werden sie ihr ziel höchstwahrscheinlich nicht erreichen.   Ein guter Zeitpunkt für das Rasen säen im Garten ist im Frühling und Herbst. Der Boden ist warm, die Sonne ist nicht zu stark und für Feuchtigkeit ist gesorgt. Als erstes muss der Boden vorbereitet werden. Hierzu wird er spatentief umgegraben und von Wurzeln und Steinen befreit. Danach begradigen sie den Boden. Wenn er sehr uneben ist, wäre ein Walzen ratsam. Nun lassen sie den Boden paar Tage zeit sich zu setzen. In der Zwischenzeit könne sie den Samen kaufen.Der sollte von hoher Qualität sein um ein schönes Ergebnis zu erreichen. Bevor sie zuschlagen, sollte ihnen klar sein, für was sie den Rasen später nutzen wollen. Soll es ein schöner Zierrasen sein , der später kaum beansprucht wird oder ein Rasen der von spielenden Kinder zum Beispiel genutzt wird, also hohe Beanspruchung. Rasendünger zur späteren Rasenpflege sollten sie sich gleich mit besorgen,bevor sie den Rasen säen. Dafür gibt es speziellen Dünger mit viel Phosphor, der zum Wachstum der jungen Gräser beiträgt.

 

Richtig säen verkürzt die spätere Rasenpflege!

Damit der Samen gleichmäßig verteilt wird, ist es hilfreich, die Fläche mit Hilfe von Schnurr in Quadratmeter-Stücke einzuteilen. Messen Sie genügend Samen für einen Quadratmeter ab und teilen Sie ihn in zwei Hälften. Verteilen Sie die erste Hälfte gleichmäßig in einer Richtung über das Bodenquadrat, dann säen Sie die zweite Hälfte im rechten Winkel dazu. Wenn Sie den Samen mit Sand mischen, können Sie sehen, wo Sie gesät haben und den Samen dadurch gleichmäßiger verteilen. Es sollte darauf geachtet werden den samen schön gleichmäßig zu verteilen. Es darf nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig verstreut werden. Als Richtlinie gilt 25 g pro Quadrat auf dem Boden zu verteilen. Das Rasen säen und düngen kann auch mit einem Streuwagen durchgeführt werden. Besonders bei großen Flächen ist es Ratsam. Beim Rasen düngen sollten sie sich an die Angaben des Düngerherstellers halten, damit die Rasenpflege nicht nach hinten los geht.

 

Nach dem Rasen säen wird das Saatgut und der Dünger mit einem Rechen etwas in den Boden eingearbeitet. Dadurch ist der Samen auch vor hungrigen Vögeln geschützt. Kleine Flächen können auch mit einem Netz zusätzlich schützen. Vorsicht! Nicht den Samen zu tief einarbeiten, denn Samen braucht das Licht zum treiben.  Wenn Sie zu dicht säen, entwickelt sich das Gras nur schwach, säen Sie zu dünn, lassen Sie Platz für Unkraut. In den ersten Wochen sollte der Rasen und gut feucht gehalten werden und möglichst nicht der Rasen betreten werden. Die Pflanzen sind noch sehr empfindlich. Bei einer Rasenhöhe von ca. 5 cm kann der Rasen betreten weder und ab 8 cm darf man das erste mal Rasen mähen. Mähen Sie nur wenig mit hoch eingestellter Klinge, so dass nur die Grasspitzen entfernt werden. Im Lauf der nächsten Wochen könne Sie häufiger mähen und die Schnitthöhe immer niedriger einstellen.

Das richtige Mähen ist für die Rasenpflege sehr wichtig! 

 

Unsere Empfehlungen:

   

.