Rasen düngen

Vitamine für die Wiese

Ein gesunder Rasen ist das A und O!

Ein sehr wichtiger Faktor bei der Rasenpflege ist das Rasen düngen. Das ein Rasen gedüngt werden sollte, zeigt oft schon das Aussehen des Rasens. Wenn die Rasenfläche Kahl oder Löchrig ist und die Grashalme einen eher gelben Farbton aufweisen, zeigt das einen Nährstoffmangel auf. Hier wäre ein Rasen düngen angebracht.

Wie jede Pflanze brauch auch der Rasen immer entsprechende Nährstoffe zum Wachsen. Wenn der Boden diese nicht mehr zur Verfügung stellen kann, werden die oben genannten Erscheinungsbilder Sichtbar. Beim Kauf eines Rasendüngers sollte darauf geachtet werden, was es für ein Rasendünger ist und für welche Jahreszeit er bestimmt ist. Denn die Nährstoffmischung ist abhängig von der Jahreszeit.

Folgende Grundnährstoffe sollten im Dünger immer enthalten sein:

  • Phosphor (für gutes Wurzelwachstum)
  • Stickstoff (für gutes Wachstum und Grünfärbung)
  • Kalium (stärkt die Belastbarkeit und Resistenz des Rasens)

Welche Düngerarten gibt es beim Rasen düngen?

Frühjahrsdünger (direkt nach dem Winter in den Monaten März/April) Für ein ordentliches Wachstum.

Sommerdünger (in den Sommermonaten) für die Pflanzenstärke und gutes Wachstum.

Herbstdünger (in den Monaten September/Oktober) stärke und Resistenz für den kommenden Winter.

Um die richtige Menge und Zusammensetzung der Notwendigen Nährstoffe für den Rasen auf längere Zeit zu erreichen, wäre es ratsam einen Langzeitdünger zur Rasenpflege zu verwenden.   Dieser hat die richtige Zusammensetzung aller wichtigen Nährstoffe und wirkt über einen längeren Zeitraum. Dabei sollte aber streng nach Herstellerangaben Dosiert werden, da es bei falscher Anwendung zu einer “Verbrennung” das Rasen führen kann. Durch einen Langzeitdünger wird auch der Zeitaufwand bei der Rasenpflege verkürzt.

Falls Sie mal in den Besitz von Landwirtschaftlichen Dünger kommen sollten, rate ich davon ab diesen einzusetzen. Dieser ist nur auf Wachstum optimiert. Ihr Rasen wird auch nicht für den Winter gestärkt, da die Pflanzen in der Landwirtschaft meist keinen Winter überleben müssen. Ein rasches Wachstum beschert Ihnen nur noch mehr Arbeit bei der Rasenpflege ständiges Mähen!

Fazit:

Durch den Einsatz von Dünger werden Sie wieder eine gute Dichte der Rasenfläche und schöne Farbe der Grashalme erreichen. Welchen Dünger Sie für Ihren Rasen einsetzen, hängt natürlich von dem jeweiligen Rasen ab. Aber mit einem Langzeitdünger und der richtigen Dosierung können Sie nicht viel verkehrt machen bei der Rasenpflege.

Wer sind wir?

Wir von “rasen-pflegen.de” widmen uns dem besten Stück im Garten.. dem Rasen.
Wir.. daß heist meine Frau und ich sind Gartenbesitzer und geben unsere Erfahrungen über diese Website weiter.
Wir sind keine Profis, sondern einfache Rasenliebhaber, die schon einige Erfahrungen sammeln konnten.

Wer sind wir?

Wir von “rasen-pflegen.de” widmen uns dem besten Stück im Garten.. dem Rasen.
Wir.. daß heist meine Frau und ich sind Gartenbesitzer und geben unsere Erfahrungen über diese Website weiter.
Wir sind keine Profis, sondern einfache Rasenliebhaber, die schon einige Erfahrungen sammeln konnten.

Info